Melenmode

2015-04-16

Outfit in Madrid

Zu einem Zeitpunkt, in dem es in Deutschland noch richtig nass und kalt war, sind wir nach Madrid geflohen. Dort habe ich jede Gelegenheit genutzt, um endlich wieder mit nackten Beinen rumzurennen.
Direkt am 2. Tag fand ich ein -meiner Meinung nach- wunderschönes Outfit bei Brandy Melville, das ich dann direkt am 3. Tag in Madrid ausführte. Die Madridkenner unter euch werden erkennen, dass wir an diesem Tag im Parque del Retiro waren. Zu diesem werde ich aber mehr in einem speziellen Post über die Sehenswürdigkeiten in Madrid schreiben.
Ich kann leider weder Rock noch Top online bei Brandy Melville auffinden. Trotzdem hoffe ich, dass euch der Post inspiriert...

2015-04-13

Madrid - Der erste Tag

Wie aufmerksame Verfolger meiner sämtlichen Social Media Accounts (Snapchat, Insta, Twitter) bereits wissen, haben Franz und ich eine Woche unserer Osterferien im wirklich wunderschönen Madrid verbracht. Irgendwie wollten wir beide mal wieder raus und was Neues sehen... und wir hatten Bock auf Sonne. Da wir erst wenige Tage vor unserer Abreise gebucht haben, konnten wir das Wetter der infrage kommenden Metropolen (Rom, Barcelona,...) miteinander vergleichen. Madrid hatte die mit Abstand besten Vorhersagen und wir beide waren dort noch nicht, was beim Reiseziel Barcelona beispielsweise anders gewesen wäre. Also wurde flott gebucht, was wir zu keinem Zeitpunkt der Reise bereuen sollten. Uns erwartete eine Woche Sonnenschein bei weit über 20 Grad, eine wunderschöne, saubere Stadt und herrlich gutes Essen. In den kommenden Posts zeige ich euch Outfitbilder und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Madrids. Und in diesem Post dürft ihr euch an unseren "erst mal ankommen"- Fotos erfreuen. Wie man das so macht, wenn man irgendwo neu ist und noch keinen Plan hat, haben wir uns einfach treiben lassen und hier und uns hier und dort durchgefuttert. Verliebt waren wir in die Stadt übrigens, nachdem wir das erste Mal aus der Metrostation an die Oberfläche kamen.
 Knappe Info für euch zum Outfit: 
Jeans (Asos)/ Pulli (Mango)/ Schuhe (Vans)/ Brille (Urban Outfitters)


2015-04-04

Disneyland Paris

Hach ja... Disney ist, wenn Kinderträume wahr werden! Video für Video wurde am Ende eines jeden Disneyfilms damals Werbung für einen Aufenthalt im Disneyland Paris gemacht. Meine Schwester und ich haben uns den Mund fusselig gebettelt, aber es ist nie so weit gekommen, dass man uns dahin gefahren ist. Heute, mit weit über 20 haben wir es dann endlich einmal ins Disneyland Paris geschafft. Wahnsinn!! Unsere Mami hat sich auch ziemlich für uns gefreut und hatte ebenfalls viel Spaß. Leider haben wir zu Beginn echt ziemlich gefroren. Später kam dann aber die Sonne raus und dann war's perfekt. Im Vergleich zum Park in Orlando, den ich vor ca. einem Jahr besucht habe, war ich ein wenig enttäuscht. Aber Disney ist Disney und fertig! Und nun viel Spaß mit den quietschbunten Bildern!

Ich bin momentan übrigens in Madrid und freue mich schon, die Eindrücke, die ich hier sammele mit euch zu teilen.

2015-04-02

Pariser Fenster...

... laden zum Schwelgen ein. Mir gefallen diese schmiedeeisernen Verzierungen und hohe, alte Doppelfenster aus Holz sowieso. Und da es in unserer Unterkunft entsprechende Fenster mit Blick auf das Viertel Montmarte gab, hat sich das Sitzen auf der Fensterbank regelrecht angeboten. Auf die Idee mit den Fotos kamen wir allerdings erst 10 Minuten vor unserem Check-Out, was echt schade war. Bei diesen Lichtverhältnissen blieb einem dann auch nichts anderes übrig als alles manuell einzustellen (und ich bin echt so schlecht darin :D). Das mit dem Fokus haben wir in der Hektik auch nicht perfekt hinbekommen. Aber dennoch mag ich die Bilder sehr.
Die schöne Kette ist übrigens von Madeleine Issing und der Pulli von H&M.

Für euch gibt es zum Abschluss noch den Post zum Disneyland innerhalb der nächsten Tage!

2015-03-30

Paris - Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten an einem Tag

In diesem Post erfahrt ihr alles über unseren einzigen ganzen Tag in Paris und unsere "Reiseroute" die wir genommen haben und die ich euch auf jeden Fall empfehlen kann, wenn man viel an einem Tag schaffen und sich zu Fuß einen richtig guten Überblick über Paris verschaffen möchte.
Wir sind zunächst von unserer Unterkunft in Montmatre zur Haltestelle "Trocadero" gefahren, die in etwa beim roten Pfeil liegt. Diese befindet sich somit oberhalb des Eiffelturms, auf den man von dort aus über mehrere Treppen hinunter zuläuft (Selfiestangenalarm auf den Treppen garantiert :D). Am Eiffelturm angekommen sind wir unter diesem hindurch in Richtung "Ecole Militaire" gelaufen, kamen dann am Invalidendom vorbei und führen von dort aus mit der Metro weiter zum Place de la Concorde. Dieser grenzt an die Avenue des Champs-Elysees, welche wir dann fortan bis zum Triumphbogen hochliefen. Von diesem aus ging es mit der Metro zum Louvre. Dort ausgestiegen schauten wir uns das unglaublich riesige Gebäude und den Tuileries Garden an. Von dort aus liefen wir wieder in Richtung Seine, überquerten diese und liefen dann unter anderem an den tollen Verkaufsständen der Seine vorbei. Zu diesem Zeitpunkt waren wir auf dem Weg zum Notre Dame, welches sozusagen auf einer Insel liegt. Die Brücke, die auf diese führt, war völlig mit den abgebildeten Schlössern von tausenden Verliebten behangen. Schließlich erreichten wir die Kathedrale Notre Dame und besichtigten diese. Von dort aus ging es zurück auf die obere Seineseite. Dort befindet man sich dann beinahe im Zentrum von Paris und hat die besten Shoppingmöglichkeiten wie beispielsweise die Galeries Lafayette.
Mithilfe der Fotos könnt ihr uns drei auf unserem Weg durch die Stadt begleiten. Natürlich führt dieser Weg noch an vielen weiteren Sehenswürdigkeiten (z.B. das Musee D'Orsay) entlang.

Und nun bin ich gespannt, wie euch unsere Eindrücke gefallen!?